Suchen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Es war kurz nach 14 Uhr als in der LAWZ eine Rauchentwicklung im Bereich des sogenannten Weißofen gemeldet wurde. Nachdem die genaue Örtlichkeit nicht genau festgelegt werden konnte, wurde mit Absprache bzw. nach Anforderung der PI der Hubschrauber des BMI zur Erkundung angefordert.

Zeitgleich erfolgte die Alarmierung beider Feuerwehren der Gemeinde. Am Sportplatz in Kreuth wurde der zentrale Bereitstellungsraum eingerichtet. Rund 20 Minuten später befand sich Libelle Kärnten bereits über dem Einsatzgebiet. Nach einem Erkundungsflug wurde die Brandstelle verifiziert und die ersten Feuerwehrmitglieder auf den Berg geflogen. Zeitgleich begab sich das KLFA Bad Bleiberg auf die Auffahrt über Forststraßen.

Am Einsatzort selbst stand eine Fläche von ca 20m² Waldboden mit Fluren in Brand bzw. gloste vor sich hin. Mittels Waldbrandwerkzeug, Kulturhauen,  erfolgte der erste Löschangriff, welcher in weiterer Folge mittels mehreren Löschflügen der Libelle unterstützt wurden.

Der betroffene Bereich wurde händisch umgegraben und mittels Wasser benetzt bzw. abgelöscht. Gegen 18 Uhr war der Einsatz beendet für den morgigen Tag wird eine Kontrolle vor Ort vorbereitet, damit ein Wiederaufflammen def. ausgeschlossen werden kann.

Der Hubschraubereinsatz wurde seitens der Kärntner Flughelfer aus Spittal bzw. Unterbergen unterstützt bzw. koordiniert. Ein Betankungsfahrzeug des KLFV ( MZFA Flug ) stand für den Hubschrauber zur Verfügung.

Ein detaillierter Einsatzbericht folgt demnächst.....


 

  • BE23062017_1
  • BE23062017_10
  • BE23062017_11
  • BE23062017_12
  • BE23062017_14
  • BE23062017_2
  • BE23062017_3
  • BE23062017_4
  • BE23062017_5
  • BE23062017_6
  • BE23062017_7
  • BE23062017_8
  • BE23062017_9
Go to top